Barfuß bis zum Hals (Film)

barfu_-bis-zum-hals-posterDie FKK-Komödie von 2009, Barfuß bis zum Hals, hätte hier längst schon einmal erwähnt werden müssen. Nur vordergründig geht es um den unterdrückten Konflikt Nudisten vs. Textilunternehmer, vielmehr werden west- und ostdeutsche Biographien umrissen, insbesondere die Freikörperkultur als Gegenentwurf zum Leben in einer Diktatur. Der stärkste Teil des Films ist für mich das Anfreunden zwischen Helmut Steiner, dem Betreiber der „Sportgemeinschaft Freiheit“, und dem Textilunternehmer Dieter Lohe. Die gesellschaftlichen Unterschiede zwischen den Männern schmelzen v.a. aufgrund der offenen Art Steiners dahin.

In Nebensträngen geht es um verlorene und gefundene Liebe, um Eltern-Kind-Beziehungen, Aufklärung und Sexualität uvm. Der Film hat Schwächen, mir hat insbesondere die Darstellerin von Lohes Tochter nicht gefallen.
Damit ist eigentlich alles in Kürze gesagt: nette Unterhaltung für zwischendurch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.