Die jungen Leute werden prüder…

sagt Jan Lorenzen, Angestellter im Bereich des Strandes St. Peter-Ording. Die SHZ stellt FKK am dortigen Strand in Interview-Auszügen von Badegästen vor. Während angezogene Personen, die sich an den FKK-Strand „verirrt“ hatten, früher wohl verscheucht wurden, ist es heute üblich, daß auch im FKK-Bereich Menschen mit Badekleidung sind.

Warum werden die jungen Leute prüder? Hmm, ich will mal ohne Namensnennung von einem Sportverein erzählen, in dem die jungen Sportler sich nicht trauen, nackt zu duschen. Warum das so ist, wann das angefangen hat, weiß ich nicht. Man duscht in Unterhose. Vermutlich hätten die Trainer früher dann gesagt: „Jungs, was ist das hier für ein Weicheierkram?! Hosen aus, sonst kann man sich sein bestes Stück nicht richtig waschen…“ Heute, so ein Trainer vor einiger Zeit zu mir, könne man das nicht mehr so einfach sagen – vor dem Hintergrund der Diskussionen / Meldungen zum sexuellen Mißbrauch. Wie schnell könnten Situationen entstehen, die die Eltern später aus den Berichten der Kinder falsch interpretierten…
Ob das der einzige Grund ist, das weiß ich nicht, aber Fakt ist, die Jungs duschen mit Slips.

Interessant ist diese Entwicklung vor dem Hintergrund all der Nacktheit, denen unsere Kinder in Medien, speziell dem Internet, ausgesetzt sind. „Viel Haut zeigen“ ist ja völlig normal. Möglicherweise aber ist diese „Haut“ ständig erotisch konnotiert, also keine reine Nacktheit, sondern auf erotischen Reizen basierende Werbung / Präsentation. Das wiederum ist ab einem bestimmten Alter „peinlich“ oder aber, das wäre die fatalere Auslegung: Nacktheit wird nur noch mit Sex in Verbindung gebracht, so daß selbst natürliches Nacktsein – beim gemeinsamen Duschen nach dem Sport – „unnatürlich“ wird.
Das nur schnell so als Zusammenfassung der Gedanken zu der obigen SHZ-Mitteilung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.