Doku: Sanatorium Europa

Die Lebensreform hat derzeit eine höhere Präsenz in den Medien als üblich. Das kommt zum einen durch den gestern vorgestellten (und bei Arte ausgestrahlten) Film Sanatorium Europa, zum anderen durch die Neuerscheinung der FKK-Bildbandes Nackedeis 2.

Auch der Spiegel widmet der Doku nun einen Artikel, in dem v.a. auf Hermann Hesse und Thomas Mann eingegangen wird. Das Literaturhaus Rostock bietet übrigens eine Liste mit weiterführender Literatur zur Doku als PDF-Datei.
Ich habe die Doku selbst noch nicht gesehen, werde wohl auch erst nach meinem Urlaub (nächste Woche geht es wieder auf den Jakobsweg) dazu kommen.

Die Ostthüringer Zeitung bewirbt kurz das Buch Nackedei 2.

Noch mehr “Nackedeis”

“Bühne Frei: Nackedei” hieß der erste Fotoband von Norbert Sander, der 2015 erschienen ist. Untertitelt “Mensch, Natur, Faszination FKK” soll er eine “künstlerische Betrachtung freier Schönheit” bieten (lt. Amazon-Produktseite). Ich kenne das Buch nicht, obwohl ich einige solcher Bildbände habe. 2 Rezensenten bei Amazon loben die gelungene Kombination aus Fotos und Text.

Aktuell erscheint nun der 2. Band “Nackedei 2” mit dem Untertitel “Aktiv, Stark, Frech und Frei – Freikörperkultur heute”. Ein paar Fotos daraus gibt es bei der tz zu sehen, leider gleich mit Hinweis auf die “beliebtesten Plätze für Outdoor-Sex in Bayern”. Auch BILD bewirbt das Buch mit dem Titel “Die schönsten Popos von Pöhl” (Talsperre Pöhl).
Dort erfährt man noch, daß der Autor wohl Sozialwissenschaftlicher ist und die vergangenen zwei Sommer mit der Kamera in ganz Deutschland für das neue Buch unterwegs gewesen sein.