Uralte Leiblichkeit

lechatkorrig„Die Mystik ist eine Grunderfahrung uralter Leiblichkeit. Sie findet sich auch schon beim Tiere, wenn auch ohne das abstrahierende und personalisierende menschliche Bewußtsein. Wer daran zweifelt, achte auf die Physiognomie eines ruhenden Löwen oder auch nur einer Katze. Da ist sie schon, die Grundintuition von Innen und Außen, deren untrennbare Einheit, eine Einheit so plötzlich und überwältigend wie Blitz und Donnerschlag, eine Einheit, die auch den Urmenschen bewegte, der vor Millionen von Jahren über die Steppe blickte, eine Einheit vor aller Religion, und doch in aller Religion und mit aller Religion.“

Hans F. Geyer, Mystik am Ursprung und am Ende der Wissenschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.