Wolkenhände in der Tasche

Gestern war die letzte Taijiquan-Stunde. Ja, mein Lehrer hat der Gruppe offenbart, daß er gänzlich mit dem Unterrichten aufhört. Somit war mein Wiedereinstieg in diesem Frühjahr leider nur ein solcher bis zum „Wiederausstieg“ in dieser Woche. Natürlich gibt es im Umkreis von ca. 20-30km Taijiquan-Schulen, aber die sind zum einen deutlich teurer als der bisherige VHS-Kurs, zum anderen würde dies jeweils längere Anfahrten + Parkplatzsuche im Innenstadtbereich bedeuten. Die vom Lehrer empfohlene Schule, in der Chen- wie Yang-Stil unterrichtet werden, liegt 30km von mir entfernt.
Somit gehen nun ein paar schöne Wochen zu Ende, in denen ich das 2006/07 gelernte Tai Chi wieder aufnehmen und verbessern konnte (bis Bild 27, also vor die „Wolkenhände“ bin ich gekommen). Bei angenehmem Unterrichtsklima waren die wöchentlichen anderthalb Stunden eine hervorragende „Auszeit“.

Ebenfalls die letzte Stunde vor den Sommerferien gab es diese Woche im Bewegungstraining, dem Ganzkörperausdauer- und Krafttraining, das ich bei der VHS besuchte. Da ich auch seit März nicht mehr regelmäßig, also wöchentlich zu einem festen Termin, Nordic Walking („Stocklauf“ 😉 ) mache, habe ich nun gaaaanz viel Zeit für etwas neues.

Diese Unternehmungslust wird dadurch jedoch etwas eingeschränkt, daß mein jüngster Sohn eine komplizierte Wirbelsäulenoperation im Juli vor sich hat. In der kommenden Woche bin ich drei Tage lang mit ihm in der Klinik zu stationären Voruntersuchungen. Letztlich muß eine angeborene Wirbelkörperfehlbildung entfernt werden, was eine Begradigung der Wirbelsäule ermöglicht. Für den ambitionierten Jungfußballer wird es ein hartes Jahr nach der Operation, denn er darf dann keinen Sport mit der Gefahr unkontrollierter Stürze machen.

Von daher werde ich wohl erst im August, vor Semesterbeginn bei den Volkshochschulen, mal schauen, was ich in den Winter hinein machen möchte. Vermutlich werde ich doch beim Bewegungstraining bleiben, da ich ja nächstes Jahr wieder in die Berge möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.